Sailfish
Das ERNÄHRUNGSINSTITUT

PSYCHO-SPIELCHEN BEIM GIRO

Kategorie: FLOW-News

Sir Bradley Wiggins eröffnet im Kampf um das Rosa Trikot eine neue Front abseits der Rennstrecke

Wiggo1

Lasset die Spiele beginnen … Bradley Wiggins hat den Ruhetag des Giro d’Italia genützt, um im Kampf um das Rosa Trikot mit der psychologischen „Kriegsführung“ zu beginnen.

„Nibali kann den Giro jetzt eigentlich nur mehr verlieren“, versuchte der von Queen Elizabeth II. zum Sir geadelte Zeitfahr-Olympiasieger Spitzenreiter Vincenzo Nibali verbal unter Druck zu setzen.

FLOWi Content-Ad
Der Italiener vom Team Astana hat nach der ersten Woche 1:15 Minuten Vorsprung auf „Wiggo“, der nur auf Rang vier liegt.

Nicht viel Vorsprung

„Es wird eine Mammut-Aufgabe, aber es ist nicht unmöglich, Nibali noch abzufangen“, bemüht der Brite vom Team Sky die Geschichte.

„Bei den letzten beiden großen Rundfahrten, die wir gemeinsam bestritten haben, hatte er immer einen schlechten Tag dabei“, erinnert sich Wiggins und verweist auf die letztjährige Tour de France, die er gewinnen konnte.

TRAINIEREN WIE DIE PROFIS: Leistungsdiagnostik am Cyclus2 >>>

„Da habe ich ihm 6:19 Minuten abgenommen!“ Wiggins, der den Giro zum großen Saisonziel erklärt hat, hofft jetzt auf die noch ausstehenden Etappen im Hochgebirge.

„Bei der Tour sind 1:15 Minuten Vorsprung viel, aber nicht beim Giro. Das hat die Vergangenheit gezeigt“, so Wiggins, der aber auch zugibt, dass er den Astana-Kapitän „noch nie so gut“ gesehen hat wie bei der diesjährigen Italien-Rundfahrt.

"Er hatte einfach Angst!"

Nibali selbst hält den Ball flach. „Der Giro ist lang, wir alle wissen das. Jeder Fahrer kann einen schlechten Tag erwischen, ich schreibe keinen meiner Gegner ab.“

Geht es nach dem Italiener Paolo Salvodelli, so ist in der ersten Woche zumindest eine Vorentscheidung gefallen. Für den Giro-Sieger von 2005 hat Wiggins die Rundfahrt mit seiner desolaten Vorstellung in den Abfahrten verloren.

„Das hatte nichts mit dem Material zu tun, sondern lag einfach daran, dass er Angst hat.“

Wetter spielt entscheidende Rolle

Das wollte Wiggins nicht kommentieren, aber er gab zu, dass ihm Kälte und Regen gar nicht liegen. „Bei dieser Witterung denke ich immer, dass das mein Ende ist.“

BETREUUNG MIT SYSTEM: Hol dir deinen Trainingsplan >>>

Aber nicht nur deshalb hofft er in den nächsten Tagen auf besseres Wetter, wenn es in die richtig hohen Berge geht. „Für mich wäre es ein Nachteil, wenn wegen des Wetters der eine oder andere Berg gestrichen wird. Das würde meine Chancen schmälern, noch Zeit aufzuholen.“

Teamkollege Bernie Eisel, den Wiggins gerne als Helfer beim Giro dabei gehabt hätte, glaubt weiter an den „Radsportler des Jahres 2012“, wie er im Gespräch mit den FLOW-NEWS verriet.

„Bradley hat nach seinem Sturz Schadensbegrenzung betrieben, aber seine Chancen sind sicher intakt. Abgerechnet wird am Schluss!“


Bisherige Bewertungen:
1 1 1 1 1
Ø 5 Sterne

Um diesen Artikel bewerten zu können, melde dich bitte mit deinem Benutzernamen und Passwort an oder registriere dich.

Kommentare

FLOW-News

Bildschirmfoto_2018-07-09_um_08 09. Jul. 2018 FLOWSPORTS goes Instagram

Erfrische dich ab heute mit coolen FL... »

Bildschirmfoto_2016-01-18_um_16 18. Jan. 2016 Inside SWIM Akademie: Korrekte Körperposition

Achte beim Kraulschwimmen auf deinen ... »

Stefan_R 11. Aug. 2014 Open Water Einheit der Woche

Orientierung schadet auch im Freiwass... »

Stand_gesamt_links 20. Okt. 2013 "Beat the Star" 2013

Die Liegestütz-Challenge in der Wr. ... »

Ptimale_Fahrtechnik-_Bremsen_1 11. Jun. 2013 Inside Training: Optimale Fahrtechnik

Lerne jetzt Schritt für Schritt "Rad... »

1_Inside_Training_Opimale_Fahrtechnik_Aufspringen_2 05. Jun. 2013 Inside Training: Optimale Fahrtechnik Teil 2

Lerne jetzt Schritt für Schritt "Rad... »

RBContentpool_Hern9 04. Jun. 2013 Kein Brett vorm Kopf

Wakeboard-Pro Dominik Hernler bereite... »

Oe-tour 04. Jun. 2013 Fragezeichen vor Jubiläum

Die Österreich Rundfahrt wartet mit ... »

Logo_oetour 04. Jun. 2013 Etappen im Überblick

Die 65. Ausgabe der Österreich-Tour ... »

Baumi 04. Jun. 2013 Leben im freien Fall

Wie wird man zur Legende? Felix Baumg... »