Die WALK- & LAUFAKADEMIE
Das ERNÄHRUNGSINSTITUT

"DA BRAUCHT MAN SITZFLEISCH"

Kategorie: FLOW-Talk

Von Südtirol nach Sotschi mit dem Rad: So stimmt sich Sigi Grabner auf die Olympischen Spiele ein

Sigi

Am kommenden Sonntag startet Snowboard-Star Sigi Grabner eine der größten Herausforderungen seines Leben.

Der Kärntner will mit dem Rad in 16 Tagen eine Strecke von 3.200 Kilometern bewältigen. Sein Ziel: Die russische Olympia-Metropole Sotschi.

FLOWi Content-Ad
Zusammen mit den italienischen Snowboard-Profis Roland Fischnaller und Aaron March sowie deren Trainer Erich Pramsohler will der 38-Jährige Ungarn, Rumänien, Moldawien und die Ukraine durchqueren, um spätestens Mitte Mai die russische Hafenstadt Sotschi zu erreichen.

Der Startschuss fällt am 28. April in Villnöß, Südtirol. Im Interview spricht Grabner über sein ambitioniertes Projekt.

 

Frage: Wie laufen die Reisevorbereitungen?

Sigi Grabner: Es ist immer dasselbe: Je näher der Tag des Aufbruchs rückt, desto stressiger wird es (lacht). Es gibt noch ein paar Schwierigkeiten mit dem Visum, aber bis Ende der Woche sollte alles passen. Mein Rad ist startklar, das ist die Hauptsache. 

Frage: Die Strecke von Villnöß bis nach Sotschi ist nicht gerade ein Katzensprung: Insgesamt bist du mit deinem Team fast 3.200 Kilometer unterwegs. Wie bist du auf die Idee für diese Reise gekommen?

Grabner: Ich bin ja schon zweimal ähnliche Distanzen mit dem Rad gefahren – 2008 war ich in Andorra (2391 Kilometer; Anm.), 2009 bin ich von Andorra nach Finisterre (an der Atlantikküste im Nordwesten Spaniens; Anm.) und zurück gefahren, das waren insgesamt 2705 Kilometer. Die Idee mit Sotschi geistert mir schon länger im Kopf herum, nur in den letzten drei Jahren musste ich mich leider mit Verletzungen herumschlagen. 

Frage: Wie hast du dich körperlich auf die Tour vorbereitet?

Grabner: Konditionell passt alles, weil ich als Snowboard-Profi sowieso fast das ganze Jahr im Training bin. Aber für so eine Tour brauchst du vor allem Sitzfleisch (lacht). Darum bin ich in den letzten Wochen viel mit dem Ergometer geradelt. 

Frage: Du bist du mit einem vierköpfigen Team unterwegs, unter anderem mit Roland Fischnaller.

Grabner: Wir haben sogar einen Begleitbus – die Tour ist im Vergleich zu meinen bisherigen Projekten eine Luxusreise (lacht). Aber so müssen wir nicht das ganze Equipment selbst mitschleppen. Und wir sind viel flexibler, zum Beispiel wenn es regnet: In solchen Fällen wird der Bus auf uns warten und wir können recht schnell die Bekleidung wechseln.

Frage: Aber diese Gruppenreise ist auch eine neue Erfahrung für dich – bisher warst du bei deinen Touren ein Einzelkämpfer.

Grabner: Das lag daran, dass ich mein eigenes Tempo fahren wollte. Bei einem Partner gibt es natürlich das Risiko, dass er zu schnell oder zu langsam für dich unterwegs ist. Außerdem kann es in bestimmten Situationen, bei Schlechtwetter oder nach einer langen Fahrt, schon mal zu Reibereien kommen. Aber da mache ich mir bei dieser Gruppe keine Sorgen, wir verstehen uns alle sehr gut. 

Frage: Wann wollt ihr Sotschi erreichen?

Grabner: Unser Ziel ist ein Tagesschnitt von circa 200 Kilometern. Das ist ambitioniert, nur im Vergleich zu meinen bisherigen Touren geht es meistens flach dahin, bis auf ein kleineres Gebirge in Rumänien. Wir wollen am 13. oder 14. Mai in Sotschi ankommen – vorausgesetzt wir erwischen keine Schlechtwetterphase.

Frage: Und danach?

Grabner: Ich will mir unbedingt die Stadt anschauen. Wir waren zwar im Februar im Rahmen des Weltcups dort, aber damals war keine Zeit für Sightseeing. Ich bin gespannt, was sich in den letzten Monaten auf der größten Baustelle der Welt getan hat (lacht).


Bisherige Bewertungen:
1 1 1 1 1
keine Bewertung

Um diesen Artikel bewerten zu können, melde dich bitte mit deinem Benutzernamen und Passwort an oder registriere dich.

Kommentare

FLOW-Talk

Limited-edition-DSC_0228 30. Apr. 2013, 5 Star_white "Hinter der Marke stehen"

skinfit-Mastermind Werner Battisti ü... »

Maly 29. Apr. 2013, 5 Star_white "Das Paket stimmt einfach!"

Jakub Maly schwimmt ab September in u... »

Schiester_kurs 05. Apr. 2013, 5 Star_white "Faulheit ist nur Ausrede!"

Vom Säufer zum Läufer: Christian Sc... »

Yvv1 01. Apr. 2013 "Ein sehr gutes Gefühl!"

Yvonne van Vlerken blickt im FLOW-TAL... »

Jan_sibbersen 08. Mrz. 2013, 5 Star_white "Es wird viel geredet!"

sailfish-Gründer Jan Sibbersen im FL... »

Mark1 22. Feb. 2013 "Ich bin da ganz offen!"

FLOWSPORTS-Trainer Mark Capek verrät... »

Gigi_michl 16. Feb. 2013 "Ohne großes Risiko!"

Sportdirektor Robert Michlmayr erklä... »

Lance 18. Jan. 2013 "Schande für den Sport!"

Heftig fallen die Reaktionen auf das ... »

Weiss1 10. Jan. 2013 "Ein geiles Gefühl!"

Aber aus dem Chile-Rekord für Drache... »

Kontrolle 08. Jan. 2013 "Reinigender Effekt!"

Der neue NADA-Geschäftsführer Micha... »