Die WALK- & LAUFAKADEMIE

Viel Zuversicht für 2013 | Sonstiges

Viel Zuversicht für 2013
Kategorie: Technik

Wieder Wachstum! Die Fahrrad-Branche macht sich für die neue Saison keine Sorgen

Kona_eurobike

Die Fahrradbranche blickt einem weiteren Wachstumsjahr in Folge entgegen.

Das geht aus einer Experten-Befragung von "Trendscope" und pressedienst_fahrrad hervor. Auch 2013 bleibt E-Mobilität das Zugpferd der Branche.

Ernährungsinstitut Content-Ad
Das Geschäftsklima in der Fahrradbranche ist weiterhin gut. Über die Hälfte der befragten Experten (58 Prozent) bewerten die Saison 2012 besser als im Vorjahr.

Von einer positiven Umsatz-Entwicklung für das erste Quartal 2013 gehen 60 Prozent aus; nur jeder zehnte Befragte vermutet einen Umsatzrückgang.

Keine Sättigung des Marktes

„Die überwiegend positive Grundstimmung für das kommende Jahr geht sicherlich mit dem weiter anhaltenden Trend zur Elektrifizierung des Fahrrads einher“, so Gunnar Fehlau vom pressedienst_fahrrad.

Für über 80 Prozent der befragten Experten bleiben Pedelec und E-Bike das bestimmende Thema der Branche.

Eine Sättigung des Marktes sei nicht in Sicht, strukturelle Veränderungen hingegen unübersehbar: So vermuten 79 Prozent der Experten eine zunehmende Konsolidierung des E-Bike-Markts.

Die Rad-Trends 2013

Nach Einschätzung der rund 100 Befragten sind Transport- bzw. Lastenräder die boomende Radgattung für Beruf und Alltag. Diese stehen 2013 mit oder ohne E-Motor im Fachgeschäft.

Neben praktischer Funktion gewinnt auch die Ästhetik im Fahrradalltag weiterhin an Bedeutung: 82 Prozent der Befragten sehen im Bereich „Velochic“ einen weiteren Trend.

Das Schlagwort umfasst sowohl formschöne Räder – etwa im Retrodesign – als auch aufs Radfahren optimierte Alltagsmode.

Auf die Größe kommt es an

Beim Mountainbike wird wohl auch 2013 die Laufradgröße bestimmendes Thema sein.

Hier bleiben 29-Zoll-Laufräder unangefochtener Trend (85 Prozent), während bereits 69 Prozent der Experten das neue Zwischenmaß 650B (oder 27,5 Zoll) zum Trend erklären.

Das Gros der Experten (82 Prozent) sieht den Einsatz von Scheibenbremsen nicht mehr vornehmlich nur aufs Mountainbike beschränkt.

Auf die Bedeutungszunahme mobiler Endgeräte reagiert die Fahrradbranche mit cleveren Komponenten oder Zubehör. So liegen etwa Scheinwerfer im Trend, die mittels USB-Schnittstelle Handy, Navi und Co. mit Strom aus dem Nabendynamo versorgen.


Bisherige Bewertungen:
1 1 1 1 1
keine Bewertung

Um dieses Produkt bewerten zu können, melde dich bitte mit deinem Benutzernamen und Passwort an oder registriere dich.

Kommentare